Freitag, 2. März 2012

Einfacher Apfelkuchen fürs Wochenende nach Großmutters Rezept

Zum Wochenende ein leichtes und schnelles Apfelkuchenrezept nach mündlicher Überlieferung einer bulgarischen Großmutter



ZUTATEN für einen Miniapfelkuchen
Backform und Butter zum Einfetten
3 säuerliche Apfel von der Streuobstwiese
3 Eier (L)
(1 Schuß REBELOTE Kaffeelikör)
160g Zucker
1 Beutel Vanillezucker oder Mark von einer halben Vanilleschote
1 Messerspitze Backpulver
ca. 115g Mehl
Zimtpulver
Puderzucker




Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen

Kuchenform einfetten. Die Ränder nicht vergessen!
Äpfel schälen, vierteln und in mittelgroße Stücke schneiden und danach direkt in die Kuchenform geben.
In einer Schüßel mit einem Handmixer (oder in einer Küchenmaschine) die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker oder Mark und dem REBELOTE Kaffeelikör (einige Gäste werden sich erinnern ;) )verrühren bis sich eine dickliche Maße bildet und leichte Spitzen stehenbleiben. (Je nach Vorliebe können Strudelliebhaber auch noch ein paar in Rum oder Likör eingelegte Sultaninen untermengen) Dann langsam das Mehl einrühren bis ein sehr träger Teig entsteht.

Alles zu den Äpfeln in die Form geben und schön vermengen, sodaß der Teig die Äpfel durchdringen kann und diese fast vollständig bedeckt sind.

Jetzt ab in den Ofen für ca. 50 Min. Wenn kein Teig mehr am Schaschlikspieß kleben bleibt, raus damit und für 10 Minuten auf einem Kuchengitter ruhen lassen.
Mit einer leichten Zimtschicht versehen und kurz vor dem Servieren mit einer Schicht Puderzucker bestäuben. Wer mag kann noch einen Schuss süße Schlagsahne auf seine Portion schlotzen.

Mein Opa hat mehr Wert auf das Stamperl Selbstgebrannten gelegt.
Gutes Gelingen!

Kommentare:

  1. Eine kleine kurze Frage... Habt Ihr eigentlich schon Pläne für Eure nächste Abendessen?

    Schönes Wochenende und liebe Grüße:Krisz! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Planung läuft, aber noch ist kein konketer Termin in Sicht. Noch ein bischen gedulden ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte teilt mir doch mit welchen Durchmesser die Backform hat und wie ich an den Rebelote-Kaffeelikör komme. Ich glaube ich habe keine Chance an einem eurer Schlemmermenues
    teilzunehmen. Habe mich schon zweimal zu spät angemeldet. Schnief!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Salut Petra,
    für den Kuchen haben wir eine 16/18cm Springorm verwendet!
    Für die nächsten Versanstaltungen wird es einige Änderungen im Anmeldeprozedere geben und ich bin sicher, daß die Chancen gut stehen werden ;-)
    Laß´dich überraschen!

    Bonne soirée
    M.Rebelote

    AntwortenLöschen